SAVE THE DATE

Reservieren Sie Ihren großen Moment ganz unverbindlich!

Rechtsgültige Trauung oder symbolische Hochzeit - sichern Sie sich die Gelegenheit für Ihren großen Moment (übrigens auch für die Erneuerung des Eheversprechens). 

So geht’s: 

Sagen Sie uns Ihr Wunschdatum und wir machen eine Terminvereinbarung mit dem örtlichen Standesbeamten oder Zeremoniar. Damit läuft Ihnen nix weg - Sie können (wieder) planen. Für Sie ist das völlig unverbindlich: keine Anzahlung und wenn Ihnen die Sache „zu heiß“ wird, können Sie Ihren Termin problemlos ändern oder absagen

Aber… noch geht ja nichts! Stimmt – die weltweite Reisewarnung des (deutschen) Auswärtigen Amtes gilt in der aktuellen, strikten Form noch bis 14.06. dieses Jahres. Und viele Reiseziele sind derzeit auch noch gar nicht erreichbar. Deshalb dreht sich auch jetzt schon unser Hochzeits-Radar. Wo geht was? Natürlich beobachten wir täglich und genau: 

  • die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes 
  • die Möglichkeiten an unseren weltweiten Hochzeitszielen  

Und wir halten Sie auf dem Laufenden - garantiert! Sobald etwas geht, melden wir uns bei Ihnen – senden Ihnen unser unverbindliches Angebot zur Reservierung.  

Sie sind keine deutschen Staatsbürger? Einfach melden – wir machen gemeinsam einen Plan! 

Schicken Sie Ihr Herz auf die Reise!
Wir haben’s schon gemacht… 


Ihr hochzeit auf reisen Team -
Stefanie | Julia | Alexander 


Sie möchten "Ja" sagen und unseren Hochzeits-Radar nutzen? Ob Sie ein Wunsch-Datum haben oder ein Wunsch-Ziel - bitte uns einfach Ihre Daten im Kontaktformular senden. Wo geht schon was? Wir halten Sie Woche für Woche auf dem Laufenden!


gut zu wissen...

Was passiert, wenn ich buche und unser Hochzeitsziel zum Risikogebiet erklärt wird? 

Sprechen die relevanten Behörden eine Reisewarnung für Ihr Hochzeitsziel aus (in Deutschland z.B. durch das Auswärtige Amt) gilt dies als sog. außergewöhnlicher Umstand („höhere Gewalt“).  

Wenn Sie Ihre Hochzeit dann verschieben möchten, verzichten wir und unsere örtlichen Agenturpartner auf jegliche Umbuchungsgebühren. Nicht sprechen können wir dabei für Dritte (z.B. Standesbeamten) - ggf. fallen deren Kosten/Gebühren an (insbesondere amtliche Gebühren). Dies prüfen wir natürlich in jedem Einzelfall. 

Wenn Sie Ihre Hochzeit dann stornieren möchten, können Sie als Kunde (und wir als Veranstalter) vom (Reise)Vertrag zurücktreten. Gemäß unserer Allgemeinen Reisebedingungen (ARB) - mit den in der Touristik üblichen Vereinbarungen - tragen Sie nur die Kosten, die uns bis dahin tatsächlich entstanden sind und die wir zu belegen haben.