Fragen & Antworten

Ihre Hochzeit im Ausland ist einfacher, als vielleicht gedacht, denn wir nehmen Sie an die Hand. Trotzdem, wir möchten Sie bestmöglich informieren - von Anfang an. Los geht's...

Allgemeines

  • Was bringt uns die Buchung über hochzeit auf reisen?

    Unsere Kundenpaare genießen die Sicherheit, Ihr Hochzeitsarrangement bei einem deutschen Reiseveranstalter zu buchen: 

    • über 15 Jahre Erfahrung als Spezialist für Auslandshochzeiten 
    • auf Ihrer Hochzeitsreise sind wir jederzeit telefonisch zu erreichen (24/7)
    • Ihr Geld (der Arrangementpreis) ist über die Kautionsversicherung abgesichert
  • Rechtsgültig trauen oder (nur) symbolisch heiraten - Wie aufwendig wird das Ganze?

    Wie aufwendig die notwendigen Formalien zur Vorbereitung der rechtsgültigen Trauung im Ausland sind, bestimmt sich nach dem Reiseziel. Teils reicht der Reisepass – andernorts sind mehrere Dokumente zu besorgen oder gar ein Besuch beim heimischen Notar notwendig. Dinge, die stets von den Brautleuten selbst zu erledigen sind. Wir stehen hier beratend zur Seite. Möglich, dass die rechtsgültige Trauung selbst an Ihrem Heimatort etwas einfacher ist. Es bleibt die Möglichkeit, sich Ihr „Ja“-Wort nochmal im Rahmen einer tollen Zeremonie an Ihrem Traumort zu geben.

Unsere rechtsgültige Trauung im Ausland

  • Sind wir alleine - brauchen wir Trauzeugen?

    In vielen Ländern sind Trauzeugen rechtlich Pflicht. Wenn Sie alleine reisen, stellen wir diese durch unsere örtlichen Partner gerne für Sie.

  • Brauche ich zur Trauung einen Übersetzer?

    Wenn Sie die Landes- / Amtssprache am Hochzeitsziel nicht zumindest in Grundzügen beherrschen, schreiben nahezu alle Landesgesetze einen Übersetzer zwingend vor. In der Regel kann das eine örtliche Betreuung sein (wedding planner). Aber Vorsicht: an einigen Orten wird dafür ein offiziell anerkannter Dolmetscher vorgeschrieben (z.B. Istanbul).

  • Brauche ich Übersetzungen oder Beglaubigungen meiner Dokumente?

    Dokumente Ihrer heimischen Behörde werden oft schon als internationale Dokumente (mehrsprachig) ausgestellt. Damit werden die früher notwendigen Übersetzungen und Beglaubigungen oft überflüssig. Dies gilt z.B. für: 

    • Ehefähigkeitszeugnis 
    • Auszug aus dem Geburtseintrag 

    Dies gilt natürlich nur, wenn der Inhalt Ihrer Dokumente auch in einer gültigen Amtssprache Ihres Hochzeitsziels dargestellt ist. Wo dies nicht der Fall ist, wird eine beglaubigte Übersetzung in die entsprechende Sprache benötigt. 

    Ob die Hochzeitsdokumente von Ihrem Reiseziel dann ins Deutsche übersetzt werden müssen, bestimmt allein ihr heimischer Standesbeamter (siehe auch unten). Fragen Sie ihn / sie rechtzeitig vor Ihrer Abreise, das erspart spätere Mühen. Mittlerweile akzeptieren viele Standesbeamte englischsprachige Dokumente. Ansonsten ist die Übersetzung ins Deutsche über uns natürlich möglich. Dies gilt auch für Ehedokumente von Ihrem Hochzeitsziel, die in einer anderen Sprache vorliegen. 

  • Was ist ein Ehefähigkeitszeugnis?

    Dies ist die amtliche Bestätigung über Ihren Familienstand und belegt entsprechend dem deutschen Recht, ob Sie eine Ehe eingehen dürfen (wenn ledig, geschieden oder verwitwet) bzw. wenn nicht (verheiratet). In den meisten Ländern reicht ein gemeinsam ausgestelltes Zeugnis.

    In der Regel wird das Zeugnis mit aktuellem Stand - aber nicht älter als sechs Monate verlangt. 

    Auch wenn Geburtsurkunden (bzw. der aktuelle Auszug aus dem Geburtsregister) Auskunft über Ihren Familienstand geben, bleibt es dem jeweiligen Standesbeamten am Hochzeitsziel überlassen evtl. zusätzlich ein Ehefähigkeitszeugnis zu verlangen.

  • Ab wann gelte ich zu Hause als verheiratet?

    Der Tag der Trauung gilt auch für die Anerkennung am Wohnort.

  • Muss ich eine Hochzeit im Ausland am Wohnort melden?

    Für deutsche und österreichische Staatsbürger gilt:  

    Eine förmliche Anerkennung der Trauung durch das heimische Standesamt bedarf es nur, wenn...  

    • ...der Namen geändert werden soll.  
    • ...ein Familienbuch beantragt werden soll (ist freiwillig).  
    • ...Ihre Steuerklasse geändert werden soll. 

     Für Schweizer Staatsbürger gilt:  

    Ihre Ehedokumente & Beglaubigungen sind Ihrer Landesvertretung noch am Reiseziel zu übergeben (Schweizer Konsulat). Dieses ergänzt Ihre Papiere um die sog. Apostille (Legalisation, Amtssiegel) und übernimmt für Sie die Weiterleitung an Ihr heimisches Familienregister (sog. „konsularischer Weg“). Sie selbst müssen also zu Hause nicht zu Ihrem Standesamt gehen.

  • Was sollte ich sonst noch wissen?

    Für den Fall der Fälle - Scheidu​ng: Für deutsche Staatsangehörige gilt - sofern beide Ehegatten deutsche Staatsangehörige sind, wird die im Ausland geschlossene Ehe nach deutschem Recht geschieden. Zuständig sind dann auch die deutschen Familiengerichte.

Unsere Zeremonie

  • Wo kann ich heiraten - ist das auch an meinem Wunschort möglich?

    Unser Arrangement kann in der Regel mit Ihrem Wunschort kombiniert werden. 

    Und sollten Ihnen unsere Vorschläge für die „location“ noch nicht zusagen, lassen Sie es uns einfach wissen!

  • Kann ich auf meine Trauzeremonie Einfluss nehmen?

    Standesamtlich heiraten im Ausland hat auch den Vorteil, dass Sie Ihre Hochzeit oft ganz nach Ihren persönlichen Vorstellungen gestalten können. Nicht nur Ort und Ablauf, sondern auch Inhalte (Texte, Gedanken, etc.) sind veränderbar. Stimmen Sie sich rechtzeitig mit Ihrem Standesbeamten ab.

Verschiedenes

  • Warum finden wir bei euch keine Checkliste?

    Wedding Planner geben ihren Kunden regelmäßig Checklisten: „Was ist bis zur Hochzeit alles zu erledigen?“ Und sie erinnern dann auch an ganz verschiedenen Erledigungen zu Hause - Ringe gravieren lassen und Kleidung aussuchen zum Beispiel. Wir verstehen uns aber nicht als klassischer Wedding Planner. Den organisatorischen Rahmen aller Erledigungen in der Heimat rund um eine Hochzeit können wir unseren Paaren nicht abnehmen. Als (Reise)veranstalter für Ihr Hochzeitsarrangement konzentrieren wir uns auf die gewissenhafte Vorbereitung und Durchführung der Trauung am Hochzeitsort. Und genau dafür nehmen wir Sie an die Hand! Wir melden uns rechtzeitig und sagen Ihnen detailliert, wann und was zu erledigen ist: Dokumentenbesorgung, Auswahl Brautstrauß, etc. Und wo (rechtlich und technisch…) immer möglich, unterstützen wir Sie dabei natürlich! 

     

    übrigens… 

    Eine umfangreiche Checkliste für die klassische Trauung mit Feier gibt’s zum Beispiel… >> hier 

     

  • Sollen wir die Trauringe am Reiseziel machen lassen?

    Wir empfehlen – nein! Einige Urlaubsziele sind zwar bekannt für günstigen Schmuck, Sie sollten aber bedenken, dass Auswahl und Anpassung der Ringe Zeit in Anspruch nehmen. Zeit, die Sie vielleicht lieber zur Erkundung Ihres Reisezieles nutzen möchten. Zudem kann selten garantiert werden, dass die Ringe wirklich bis zum Trautermin fertig sind.

  • Kann ich meine Hochzeitskleidung vor Ort leihen?

    Dies ist an vielen Zielen grundsätzlich möglich. Sie sollten jedoch bedenken, dass Auswahl und Anpassung Zeit in Anspruch nehmen.